Warum es zu wenig Therapeuten mit Queerkompetenz gibt

Therapeuten fehlt echte Queerkompetenz
Coming-Out Blog von Michael Kensy

Dass besonders LGBTIQ-Menschen anfällig sind für psychische Erkrankungen, wie Depressionen oder Angststörungen, ist keine neue Erkenntnis. Viele Studien haben das mittlerweile belegt. So fand z.B. das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) heraus, das dreimal mehr queere Menschen von Depressionen oder Burnout betroffen sind, als heterosexuelle Menschen. Aber nicht nur die erhöhte Anfälligkeit für solche Erkrankungen ist ein Problem. Viele LGBTIQ-Menschen finden zudem keine professionelle Hilfe oder suchen sie erst gar nicht auf. Als Grund nennt das Kölner Jugendzentrum anyway unter anderem, dass es zu wenig Therapeuten mit echter Queerkompetenz gibt. In diesem Artikel gehe ich näher darauf ein, warum queere Menschen anfälliger sind für psychische Erkrankungen und warum es zu wenig Therapeuten mit echter Queerkompetenz gibt.

„Warum es zu wenig Therapeuten mit Queerkompetenz gibt“ weiterlesen

6 Schritte, wie soziale Angst überwunden werden kann

6 Schritte, wie soziale Angst überwunden werden können.
Coming-Out Blog von Michael Kensy
www.michaelkensy.net

Zugegeben, jeder hatte vermutlich schon mal Angst in Situationen mit anderen Menschen. Wenn es zum Beispiel darum geht, jemanden anzusprechen, den man vielleicht auf den ersten Blick toll findet. Da geht dann schnell die “Pumpe”, es werden innerlich Szenarien kreiert, warum das doch keine gute Idee ist und am Ende lässt man es dann vielleicht bleiben, weil die Angst, sich zu blamieren, zu groß ist. Bei so einem Ereignis braucht man noch nicht von sozialer Angst sprechen.

„6 Schritte, wie soziale Angst überwunden werden kann“ weiterlesen

Depressionen verstehen. Ein sinnvoller Umgang damit

Der Richtige Umgang mit Depressionen
Coming-Out Blog von Michael Kensy (www.michaelkensy.net)

Vielleicht kennst du das auch. Du wachst morgens auf und hast so gar keine Lust aufzustehen. Dein Energielevel ist durch eine unruhige Nacht im Keller und du kannst dich zu nichts aufraffen. Dinge, die dir normalerweise Freude bereiten, machen keinen Spaß mehr. Es gibt auch nichts, auf das du dich wirklich freuen kannst. Alles ist so grau und sinnlos. Du würdest am liebsten im Bett bleiben, bis alles wieder besser wird. Wenn es dir so oder ähnlich auch schon einmal ergangen ist, dann hast du wahrscheinlich eine depressive Verstimmung erlebt. Im folgenden Beitrag erfährst du alles wissenswerte rund um Depressionen und wie du damit umgehen kannst.

„Depressionen verstehen. Ein sinnvoller Umgang damit“ weiterlesen